Hallo Philips

Anbei finden Sie das Netzteil unseres Philips Radioweckers.
Lassen Sie mich gleich auf den Punkt kommen: Es summt.

Ich möchte ein Neues.

Ich war mir nicht sicher ob das Gerät noch Garantie hat, doch meine Frau weiß in diesen Fällen weiter: Hat es nicht. Es war ein Geburtstagsgeschenk. Ich sage das nicht wegen der damit verbunden Emotionen, sondern wegen der zeitlichen Einordnung, denn ich kaufe Geschenke grundsätzlich kurzfristig. Daher weiß ich: Der Radiowecker wurde in der ersten Dezemberwoche 2010 erworben. Ich habe keinen Kaufbeleg mehr um Ihnen nachzuweisen, dass das Gerät seit einem Monat keine Garantie mehr hat aber ich denke Sie glauben mir das. Und ich bin sicher, dass es keine Absicht ist, dass das Netzteil jetzt zu summen beginnt. Sie stimmen mir sicher auch zu, wenn ich sage, dass Philips von mir nicht erwartet alle zwei Jahre einen neuen Radiowecker zu kaufen, nur weil das Netzteil anfängt zu summen. Ihr freundlicher Mitarbeiter der Telefonhotline meinte, er würde mir gerne ein neues Netzteil zusenden, das kostete rund 30 Euro. Aber das würde bei einem Neupreis von 35 Euro für das ganze Gerät ja gar keinen Sinn machen, oder?

Das 30 Euro teure Netzteil summt nicht laut, sondern eher leise, mit einem kleinen Brummton. Es summt so leise, dass wir anfangs gar nicht wussten, wo mitten in der Nacht das Summen herkommt. Aber nachts hört man viel mehr als während des Tages, da können auch sehr leise Geräusche stören, Sie kennen das vielleicht. Es würde uns sicher weniger stören, wenn das Netzteil im Wohnzimmer summen würde aber dort brauchen wir keinen Radiowecker. Der Radiowecker befindet sich vielmehr – wenig überraschend – im Schlafzimmer. Dort stört ein summendes Netzteil. Es stört so sehr, dass wir es jetzt aus der Steckdose gezogen haben, mit dem Effekt, dass der Radiowecker jetzt weder Radio spielt, noch weckt, noch die Zeit anzeigt. Das macht jetzt das Handy, das wir eigentlich nicht im Schlafzimmer haben wollten.

Ich habe auch andere Netzteile, ich kenne mich also ein bisschen aus damit, was so ein Netzteil zu leisten in der Lage ist. Und ich versichere Ihnen: Diese Netzteile summen nicht. Das Netzteil unseres Netbooks ist beispielsweise sehr leise, ich möchte sagen, es ist still. Aber das bringt mir nichts, denn erstens passt es nicht an den Radiowecker und zweitens benötige ich es für das Netbook. Das Netzteil unseres Küchenradios gefällt uns auch sehr gut, es hat fast die gleiche Bauform wie das von Philips, es ist schwarz. Es summt nicht. Auch das Netzteil unserer Weihnachtsbaum-Lichterkette aus dem Baumarkt macht einen hervorragenden Job: Es versorgt die LEDs mit Strom, einfach so, ohne viel Tamtam.

Wir haben einen Philips Fernseher, auch der macht was er soll: Er zeigt Filme und hat einen klaren Sound. Vielleicht ist das kein Wunder, denn er wird von einem Philips BluRay-Player versorgt. Ich bin damit nicht bloß zufrieden, lassen Sie mich ganz ehrlich sein: Ich finde den Fernseher toll. Unser Philips Babybrei-Gerät macht Babybrei und unser Sohn ist mit den Babybreis außerordentlich zufrieden, Sie glauben gar nicht, wie viel Spaß ein Baby mit seinem Brei haben kann. Und wissen Sie was? All diese Geräte summen nicht. Sie können das also, bei Philips. Ich wusste das ja schon immer, dass Philips das kann, doch es ist mir wichtig das hier fest zu halten.
Denn es ist ein starkes Indiz dafür, dass das Netzteil unseres Philips Radioweckers kaputt ist.

Bitte schicken sie mir daher ein Neues. Wenn Sie mir kein Neues schicken, dann werfen Sie es weg und geben mir bitte Bescheid. Ich werde dann den Philips Radiowecker auch wegschmeißen, wahrscheinlich sogar mit Nachdruck, denn ich wäre sehr verärgert. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass das passiert. Denn ich weiß: Sie können auch nichtsummende Netzteile.

So eins hätte ich gerne auch für unseren Radiowecker.

 

Mit freundlichen Grüßen,

 

Thomas Weiss

 

PS: Falls Sie diesen Text weiter leiten möchten, habe ich ihn für Sie hier online gestellt. Sie können mir auch gerne via Twitter @tweiss antworten.

 

https://twitter.com/tweiss/status/292300459836846080

 

Nachtrag: Ein paar Tage später kaufte meine Frau noch ein Philips Bügeleisen, das alte (Philips) Bügeleisen fing nach einer heftigen Entkalkung ziemlich zu stinken an. Aber aus sowas machen wir keine große Sache, sind ja selber Schuld.

30.Jan - Die Philips Unternehmenskommunikation informierte mich auf Nachfrage, meine Sendung sei möglicherweise “annahmeverweigert worden” und sie hätten keine Information über den Verbleib. Aber sie hätten gerne mein Anschreiben per Fax, denn eMail ginge nicht.
Machen wir alles. Ist ja nicht so, dass uns die Antwort egal wäre.

Und damit das Suchen nach meinem Netzteil leichter wird, so sieht es aus:

summt - philips netzteil

 

5.Feb - Philips würde das summende Netzteil gerne in der Zentralwerkstatt überprüfen. Kostenfrei. Sie haben mir alle notwendigen Unterlagen (Reparaturbegleitschreiben, Paketschein, AGB, Transporthinweise) zum kostenfreien Versand des Netzteils gemailt…

8.Feb - Philips möchte jetzt auch den Rest des Radioweckers haben, “zur Begutachtung und Analyse” um nach der “Auswertung mit der Werkstatt” die “weitere Vorgehensweise zu besprechen”.
Aber “das Netzteil summt auch ohne Radiowecker” schrieb ich. Und dass sie zur Begutachtung, Analyse und Auswertung eigentlich nur eine Steckdose in der Zentralwerkstatt bräuchten.
Und das Netzteil natürlich, aber das habe ich mir verkniffen.
Und weil ich kein Spielverderber sein will, werde ich auch den Radiowecker dieser Tage einsenden, Philips soll jede Unterstützung zur Begutachtung, Analyse, Auswertung und Handlungsempfehlung zu summenden Netzteilen von mir bekommen die möglich erscheint.

15.Feb - Der Radiowecker ist noch nicht weggeschickt, doch die Spannung steigt trotzdem: Ein netter Mitarbeiter der Philips Zentralwerkstatt ruft gegen 10h an, es ginge um das Netzteil. Die Verbindung ist sehr schlecht. Nein, ich könne ihn nicht zurückrufen, doch es klang ermutigend:
“… Netzteil … überprüfen können … [knarzrauschknatter] … konnten kein Summen feststellen … [rauschrauschknirz] … hätten da noch ein … [krachknatterpeng] … neues Netzteil zusenden?”
Na logisch wollte ich, das seien doch gute Nachrichten.
“… zuschicken … ?”
Ja gerne, meine Adresse hätten sie wohl vorliegen?
“Ja, haben wir … [krachsumm] … kleine eMail dazu … [rauschknarzknatter].”
Noch am selben Abend finde ich eine Benachrichtigung von DHL (13h) zu Hause vor, sie hätten ein Päckchen für mich. Ich kann es gar nicht fassen: Nach vier Wochen Wartezeit kann Philips plötzlich ein Netzteil innerhalb von drei Stunden von Rostock nach München schicken?
Ich kann das gar nicht glauben…

18.Feb - Das Paket befand sich seit dem 17. Januar in einer Umlaufbahn nahe Hamburg und wurde dort am 22. Januar bearbeitet. Nach einer großzügigen Bearbeitungszeit wurde es dann an die Absendeadresse, meine, zurückgesandt. Mit dem Vermerk, dass es geöffnet wurde, nicht von Philips. Mit dem Hinweis “Annahmeverweigert”.
Jetzt habe ich das summende Netzteil also wieder. Ich freue mich nicht.

21.Feb - Ich erhalte schon wieder ein Paket. Mir ist ganz kribbelig. Darin befindet sich ein … neues Netzteil! Himmelarschundzwirn, die bei Philips haben tatsächlich meinen Blog gelesen, die Sache begutachtet, analysiert und gehandelt.
Und das größte: Das Netzteil summt nicht!

Danke Philips!

15.März - Ich erwähnte in meinem Brief an Philips positive Beispiele nichtsummender Netzteile, unter anderem das Netzteil unseres Netbooks, ein Lenovo Thinkpad Edge. Wir kauften es vor gut zwei Jahren.
Und ich muss mich korrigieren, denn das Netzteil taugt nicht länger als Vorbild.
Es summt.

Hallo Lenovo!