Pressemitteilungen…

mit denen kann man so gar nichts anfangen kann, wandern meist in den Orkus. Neulich jedoch kam eine rein, die ließ einen nach dem ersten Überfliegen tatsächlich ein wenig ratlos. Und weil wir wirklich nicht wissen, was man daraus machen soll, stellen wir die Pressemitteilung zum BMW Oktoberfest Stammtisch einfach mal ungenutzt/ungekürzt/unverstanden hier in unseren Blog.

Bilder gibt’s natürlich auch.

Presseinformation: Die BMW Group lädt Sportbotschafter zum zünftigen „Wies’n-Sport-Stammtisch“ ein. Spitzen-Athleten des Winter-, Motor- und Yachtsports treffen sich in geselliger Atmosphäre auf dem 178. Münchener Oktoberfest.

20. September 2011 München. „O’Zapft is“: In München ist wieder Oktoberfest-Zeit. Anlässlich des BMW Group Wies’n-Sport-Stammtischs statteten zahlreiche BMW Group Sportbotschafter aus den unterschiedlichen Disziplinen dem größten und bekanntesten Volksfest der Welt am Montag einen Besuch ab. Die Stars aus dem Winter-, Segel- und Motorsport ließen gemeinsam mit Medienvertretern das bisherige Sportjahr Revue passieren und blickten auf die bevorstehende Wintersport-Saison 2011/2012 voraus.

Die Wintersportler waren unter anderem durch die BMW Sportbotschafter Katarina Witt (Eiskunstlauf), Georg Hackl (Rodeln), Manuel Machata, sowie Eishockey-Legende Erich Kühnhackl bei dem geselligen Wies’n-Ausflug vertreten. Neben Segel-Ass Markus Wieser genossen auch BMW Motorsport Direktor Jens Marquardt, die BMW DTM-Piloten Andy Priaulx (GBR) und Augusto Farfus (BRA), MINI WRC Team Fahrer Kris Meeke (GBR) und BMW Motorrad Superbike-Pilot Troy Corser (AUS) diesen Oktoberfest-Besuch der besonderen Art.

Ein Höhepunkt war das Armbrustschießen im traditionsreichen Armbrustschützenzelt. Anschließend wurde bei herzhaften Schmankerln und der einen oder anderen kühlen Maß der gemütliche Teil des Wies’n-Stammtischs eingeläutet.

„Der Wies’n-Stammtisch der BMW Group ist ein Termin, auf den ich mich immer besonders freue“, sagte BMW Sportbotschafterin Witt. „Es ist eine großartige Idee von BMW, Athleten aus den verschiedensten Sportarten gemeinsam auf das weltberühmte Oktoberfest einzuladen. Wir haben viel zu selten Gelegenheit, andere Sportler aus anderen Bereichen zu treffen. Und die Mischung aus Winter-, Motor- und Yachtsport hat für viele angeregte Gespräche gesorgt.“

„Es war wieder einmal klasse, gemeinsam mit anderen BMW Sportbotschaftern und Sportlern einen Tag auf dem Oktoberfest zu verbringen“, ergänzte BMW Sportbotschafter Hackl. „Wie schon im vergangenen Jahr hatten wir viel Spaß. Und es war wieder sehr interessant, Sportler aus den verschiedensten Disziplinen zu treffen und über Gemeinsamkeiten, aber auch Unterschiede zu sprechen.“

„Es war ein großartiger Tag auf der Wies’n“, meinte der amtierende Bobweltmeister und Weltcup-Gesamtsieger Machata. „Wir hatten viel Spaß. Vor allem die Gespräche mit den Motorsportlern waren klasse. Ich habe selbst Benzin im Blut und habe dieses Jahr Troy Corser beim Rennen in Misano besucht. Auf der anderen Seite haben sich die Jungs auch sehr für unseren Sport interessiert. Wir haben gemeinsam, dass wir das Adrenalin brauchen und immer bereit sind, ans Limit zu gehen.“

„Der Wies’n-Stammtisch der BMW Group war eine mehr als gelungene Veranstaltung“, erklärte BMW Motorsport Direktor Jens Marquardt. „Für uns als Vertreter des Motorsports war es sehr interessant, Athleten aus den zahlreichen anderen Sportarten kennenzulernen, in denen sich BMW engagiert. Die lockere Atmosphäre des Oktoberfests hat dafür genau den richtigen Rahmen geboten. Wir alle haben den Besuch auf der Wies’n sehr genossen.“


Leave a Reply